Karoline und Stefanie – das ist karonie. Die beiden jungen Frauen aus Niederösterreich wollen nur eines: Songs schreiben, Gitarre spielen und ihrer gemeinsamen Leidenschaft, der Musik nachgehen. Als die Beiden merken, dass die einmalige Kombination aus ihren Stimmen und durchdachten Akustik-Gitarrensounds bei ihren Auftritten auf starke Resonanz stoßen, wagen Sie den nächsten großen Schritt in die breite Öffentlichkeit. Sie präsentieren ihre erste Single „Grenzenlos“.

Dass karonie ein eingespieltes Team ist, hört man sofort. Das war nicht immer so, war doch der gemeinsame Anfang von, sagen wir mal, zwischenmenschlicher Skepsis und einer gewissen Distanz geprägt. Kein Wunder, gegensätzlicher als Karo und Steffi kann man ja auch kaum sein. Hier trifft Ordnung auf Chaos, Morgenmensch auf Morgenmuffel, gewissenhafte Planung auf situationselastische Spontanität. Was sie jedoch von Beginn an eint, ist die Leidenschaft, der Ehrgeiz und die Ausdauer, an ihren musikalischen Ideen, an ihrem Gesang und ihrem Gitarrenspiel zu feilen. Oft wird die Nacht zum Tag, um neben den alltäglichen Verpflichtungen ihre musikalische Vision voranzutreiben. Nebenher werden sie noch ziemlich beste Freundinnen, ein eingeschworenes Team, das sich sowohl auf als auch abseits der Bühne bestens versteht. Das vermeintlich Trennende haben Sie längst als Chance und Erweiterung für ihr gemeinsames Tun begriffen.

In ihrem Song „Grenzenlos“ stehen deshalb auch Themen wie Freundschaft und Liebe, Aufbruch, Zukunft und Glück im Mittelpunkt. Dabei lassen sie ganz bewusst offen, was denn zu diesem grenzenlosen Glück führt, denn alles „was uns glücklich macht, ist richtig“.

Dass die Beiden nichts dem Zufall überlassen, zeigt sich als sie bei einem Songwriting-Workshop kurzerhand mit Roman Steinkogler (Amadeus-Nominierung/2 Gold-Alben), einen ihrer Referenten, als Produzenten engagieren und mit ihm gemeinsam ins Studio gehen. Mit ihrer klaren Vorstellung versteht es sich von selbst, dass Karo und Steffi die Texte, Melodien und überhaupt auch den Großteil der Akustik-Gitarren-Arrangements und -parts bereits bei ihrer ersten Studioarbeit beisteuern. Ehrlich und handgemacht eben. karonie ist einfach nicht aufzuhalten, gemäß der ersten Textzeile in „Grenzenlos“: „Wir schauen nach vorn und nicht zurück, ohne Geschwindigkeitsbegrenzung Richtung Glück!“